Was ist eine gute Positionierung von HR, um Transformationen zu begleiten?

In einer Reihe von Artikeln berichte ich über meine Erfahrungen mit der Frage:

“Wie werden HR Consultants zu Schlüsselakteuren bei der Begleitung von Veränderungen und Transformationen? ».

HR Consultants sind immer mehr gefordert, Veränderungen und Transformationen innerhalb ihres Unternehmens zu begleiten, was sowohl eine Chance als auch eine Herausforderung ist. HR Consultants, die diese Chance nicht nutzen, laufen Gefahr, langfristig auf eine hauptsächlich transaktionale Rolle beschränkt zu bleiben. 

In diesem ersten Artikel gehe ich auf die Frage ein, wie sich HR Consultants positionieren, um die von ihrem Linienpartner gewünschten Veränderungen zu begleiten. Meine Überzeugung ist, dass HR Consultants sich dynamisch und gleichzeitig klar positionieren müssen. Dynamisch, weil sich je nach den Bedürfnissen des Kunden der Umfang der Unterstützung und die Rolle der Personalabteilung entwickeln. Klar, weil der Umfang und die Rolle vor dem Mandat definiert werden müssen. Dadurch wird sichergestellt, dass die HR Consultants gefragte Partner sind, deren Beitrag sich mit denen der anderen Akteure der Veränderung gut integriert.

Tipp 1: Wählen / Klären Sie den Umfang Ihrer Unterstützung

Welches Feedback möchten Sie als HR-Consultant oder HR-Manager von Ihren Linienpartnern erhalten? Folgende Checkliste ermöglicht es Ihnen, den Umfang Ihrer Unterstützung bewusst zu wählen.

“Während der Transformation waren wir dank dem HR (Consultant) in der Lage,…

□ … alle Stellenbeschreibungen und Arbeitsverträge rechtzeitig anzupassen”.

□ … uns des Ausmaßes der Veränderung voll bewusst zu werden”.

□ … schnell Klarheit über den einzuschlagenden Weg zu erhalten”.

□ … Mitarbeiter schneller für den Wandel zu gewinnen».

□ … unproduktive Konflikte und Spannungen zu vermeiden».

□ … die Fähigkeiten der Mitarbeiter schnell und gezielt zu entwickeln».

□ … die uns fehlenden Talente schnell zu finden “.

□ … konstruktiv mit den Personalverbänden zu verhandeln».

□ … unseren Führungsstil so zu entwickeln, dass unser neues Geschäftsmodell floriert».

□ … die beste Form der Organisation zu finden, um unsere Ambitionen zu erreichen”.

□ …

□ …

Welche zusätzlichen Feedbacks kommen Ihnen noch in den Sinn? Wie ändert sich der Umfang Ihrer Unterstützung je nach Auftraggeber und Mandat? Welches Feedback würden Sie gerne öfter oder neu hören? Was müssen Sie tun, um dieses Feedback zu erhalten?

Tipp 2: Wählen / klären Sie den Hut, den Sie tragen

Noch einmal: Welches Feedback möchten Sie als HR-Consultant oder HR-Manager gerne von Ihren Linienpartnern erhalten? Folgende Checkliste ermöglicht es Ihnen, eine bewusste Entscheidung über den Hut/die Hüte zu treffen, die Sie tragen:

“Ich habe in meinem HR Consultant …

□ … einen ausgezeichneten Sparing-Partner. Als Peer hat er mich mit seinen eigenen Eindrücken, Überzeugungen und Ideen zu diesem Thema versorgt. Dadurch konnte ich meine eigenen Gedanken bereichern und Selbstvertrauen gewinnen».

□ … einen hervorragenden Ansprechpartner für die Mitarbeitende. Ich habe gesehen, wie er den Menschen zuhörte, wie er sie in Momenten der Verwirrung oder des Zweifels unterstützte, wie er sie zu neuen Lösungen führte. Er hat mir sehr geholfen, zu spüren, was in meiner Organisation vor sich geht. Dank ihm konnte ich meine eigene Begleitung meiner Mannschaft verfeinern».

□ … einen ausgezeichneten Experten für Transformationen und Veränderungen. Er gab mir eine klare Richtung vor und zeigte mir die Aktionen, die absolut notwendig sind. Er kennt unser Geschäft sehr gut und lieferte uns schnell pragmatische Lösungen. Es war nicht immer angenehm zu hören, was er zu sagen hatte. Er forderte mich hartnäckig zu mehreren Aspekten heraus, die ich unterschätzt hatte. Er öffnete mir die Augen für Notwendigkeiten und Konsequenzen, die ich nicht unbedingt sehen wollte. Dank ihm gewann ich Klarheit, Vertrauen und Handlungsfähigkeit mit Veränderungen».

□ … einen ausgezeichneten Change-Projektmanager. Er übernahm die Verantwortung für das Teilprojekt Change und leitete das Team. Eindeutig eine Führungspersönlichkeit, die das Projekt mit Überzeugung und Energie führte und die Verantwortung für die Ergebnisse übernahm. “Lasst uns die Dinge erledigen” war sein Mantra. Ich konnte ruhig schlafen».

□ …

□ …

Welche Hüte fallen Ihnen noch ein? Welchen Hut tragen Sie am häufigsten? Wäre es vorteilhaft, den einen oder anderen Hut öfter zu tragen? Müssen Anpassungen vorgenommen werden?

Nehmen Sie sich noch ein paar Minuten Zeit, um Ihre nächsten 3 Schritte zur Stärkung Ihrer Positionierung zu definieren:

1.

2.

3.


Ich freue mich auf jeden Kommentar von Ihnen!

Im nächsten Artikel werde ich auf diejenigen Fähigkeiten  eingehen, welche für HR Berater zur Begleitung von Veränderungen notwendig sind.

To receive my articles directly in your Mailbox

Leave a comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: